Templeton

 

Das Städtchen „Templeton“ in Iowa, USA, hat knapp 370 Einwohner, ist aber weltweit berühmt für einen Roggen-Whiskey gleichen Namens. Hergestellt mit einer „mash bill“, einer Mischung aus 95% Roggen und 5% gemälzter Gerste, trat er von Templeton aus während der Amerikanischen Prohibition seinen Siegeszug um die Welt an: Er galt als „der Schmuggelwhiskey“, wurde auf geheimen Routen nach Chicago und Kansas City transportiert und war der Lieblingswhiskey von Al Capone. Der Sage nach gelang es diesem sogar, sich den Templeton Rye Whiskey in seine Zelle auf Alcatraz schmuggeln zu lassen.

Templeton Rye 4 Years Old

Templeton Rye „the good old stuff“. Seinen Ursprung hat der Whiskey in der gleichnamigen Stadt in Iowa. Die ursprüngliche Rezeptur stammt noch aus Zeiten der Prohibition.

Mindestens 4 Jahre wurde dieser besondere Whiskey in American Oak Flame Charred Fässern gereift. Templeton Rye 4 Years Old überzeugt mit kräftigen Holzaromen und dem Geschmack von Butterkaramell, Vanille und einem Hauch Pfeffer.

Templeton Rye 6 Years Old

Templeton Rye „the good old stuff“. Seinen Ursprung hat der Whiskey in der gleichnamigen Stadt in Iowa. Die ursprüngliche Rezeptur stammt noch aus Zeiten der Prohibition.

Der Templeton Rye 6 Years Old wird mindestens 6 Jahre in American Oak Flame Charred Fässern gereift. Elegante Aromen von Früchten und Ingwer, der Geschmack von Honig und Roggen sowie feine Holznoten und kräftige Noten dunkler Schokolade geben diesem besonderen Whiskey seinen unvergleichlichen Charakter.